Wenn jemand nicht von Neuem geboren wird, kann er das Reich Gottes nicht sehen.
Joh 3,3

Für diesen Jesus geht es anscheinend nicht darum, dass der Mensch an ein theologisches Lehrgebäude und die dieses vertretende Autoritäten glauben soll. Es geht ihm um einen grundlegenden Wandel des Menschen, um eine wirkliche Neugeburt aus „Wasser und Geist“.
Wasser ist das Symbol für die quellende Lebens- und Schöpferkraft Gottes, aus der alles Leben entspringt. Und der Geist ist die göttliche Wirkkraft, die Menschen zu den Geistesgaben des Nicht-Wissens (Armut), der Demut und der Reinheit führt.

Die Neu- bzw. Gottesgeburt ist nicht machbar. Sie ist und bleibt ein Akt der Gnade. Aber dieses Wunder kann geschehen, wenn wir die dem menschlichen Geist unverfügbare Dimension des Göttlichen anerkennen und damit unsere geistige Armut (Nicht-Wissen) bestätigen. Die daraus erwachsende Demut hilft uns, die eigenen Begrenztheiten zu erfassen. Dann können wir erkennen, dass jegliches Kalkül und die damit verbundenen Versuche, uns diesen Gott manipulativ „zurechtzubiegen“ zum Scheitern verurteilt sind. Und wenn wir auch das Zurechtbiegen hinter uns lassen können und unsere Seele somit absichtslos, d.h. rein wird, kann das Wunder der Neugeburt geschehen: Wir gehen einen scheinbar unbedeutenden Schritt, und mit einem Mal öffnet sich ein Raum des Lichts, der Kraft und des Verbunden-Seins. Dieser inwendige Raum ist das „Reich Gottes“, bzw. der mystische „Herzensraum“. Wem sich dieser Raum öffnet, der ist verwandelt und neu geboren.

Dass es diese Wirklichkeit gibt ist nicht von unserem Glauben abhängig. Wir müssen uns „nur“ auf den Weg machen und ihm, so gut es geht, treu bleiben. Viele Menschen haben sich auf diesen Weg gemacht und sind einem inneren Kompass und einer heiligen Verheißung gefolgt, trotz auch oftmals leidvoller Erfahrungen auf diesem Weg.
Niemand findet eigentlich die rechten Worte, die diese Geburt beschreiben könnten. Es gibt aber das glaubhafte Zeugnis und die Ermutigung derer, die diesen Weg gegangen sind und eine Neugeburt aus Gott erfahren durften.