Januar 5, 2021

Im Uranfang

Johannes-Evangelium 1,1-5 (Übersetzung nach Fridolin Stier)

Im Uranfang war Er, das Wort.
Und Er, das Wort, war bei Gott.
Und Gott war Er, das Wort.
Der war im Uranfang bei Gott.
Alles ist durch Ihn geworden,
und ohne Ihn geworden ist nicht eines.
Was geworden,
war Leben in Ihm.
Und das Leben war das Licht der Menschen.
Und das Licht scheint in der Finsternis.
Und die Finsternis ergriff es nicht.

Bhagavad Gita

Du bist das Urgöttliche, der Urgeist, der tiefste Seinsgrund dieses Alls,
Du bist das letzte Subjekt und Objekt der Erkenntnis, und der tiefste Zustand des Seins, Durch dich ist dieses Weltall ausgebreitet, O Du Unendlicher in endlicher Gestalt. (11:38)

Wisse, dass unzerstörbar ist, von dem das alles durchdrungen ist. Niemand kann die Zerstörung dieses Unwandelbaren bewirken“ (2:17)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.