Juni 29, 2020

Ich bin

Ich bin jene höchste, glühende Kraft, die alle Lebensfunken aussendet.
Der Tod hat keinen Teil an mir, und doch bin ich es, der ihn zumisst, weswegen ich mit Weisheit, wie mit Flügeln, umgürtet bin.
Ich bin jener lebendige, glutvolle Geist der göttlichen Substanz, der in der Schönheit der Felder glüht.
Ich leuchte im Wasser, ich brenne in der Sonne, im Mond und in den Sternen.
Mein ist jene geheimnisvolle Kraft des unsichtbaren Windes.
Ich erhalte den Lebensodem alles Lebendigen.
Ich atme im grünen Pflanzenwuchs und in den Blumen; und wenn das Wasser lebendigen Wesen gleich herniederfließt, so bin ich es.
Ich habe jene Säulen geformt, die die ganze Erde tragen…
Sie alle leben, weil ich in ihnen und ein Teil des Lebens bin.
Ich bin die Weisheit. Mein ist das Brausen des donnergleichen Wortes, durch welche alle Dinge erschaffen wurden.
Ich durchdringe alle Dinge, auf dass sie nicht sterben. Ich bin das Leben.

Hildegard von Bingen (1098-1180)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.